«

Jul 08

Beitrag drucken

Ursachen von Schlafstörungen

Die vermeintlichen Ursachen von Schlafstörungen sind den meisten bekannt. Stress im Beruf oder in der Familie, Lärm oder auch Schichtarbeit, Schmerzen oder andere Erkrankungen können uns den Schlaf rauben.

Das Schlafhormon Melatonin als Dreh- und Angelpunkt

Neuste wissenschaftliche Studien zeigen, dass fast alles mit unserem Schlafhormon Melatonin zusammenhängt. Im Grunde stellt sich die Frage:

Warum wirkt unser Schlafhormon Melatonin nicht?

Können wir aufgrund von Nährstoffmangel nicht genügend Melatonin bilden, verbrauchen wir die Bausteine irgendwo anders, weil sie dort gerade dringender gebraucht werden, oder gibt es Situationen, die die Wirkung von Melatonin beeinträchtigen, wie z.B. Stress oder ein gestörter Biorhythmus?

Will man Schlafstörungen erfolgreich bekämpfen, sollte analysiert werden, warum der Melatoninstoffwechsel gestört ist. Weiß man das Warum, kann ein individueller Maßnahmenkatalog helfen, wieder erholsam ins Land der Träume zu entschwinden.

Die Ursache von Schlafstörungen bestimmt die Interventionen

Dass es sich bei Schlafproblemen nicht um einen Mangel an Schlaftabletten handelt, ist ja fast jedem einleuchtend. Schlafmittel oder auch Beruhigungsmittel sind manchmal ein einfacher Weg, wenn auch nicht gerade nebenwirkungsfrei.

Langfristige Lösungen liegen in einer genauen Analyse der Ursachen und gezielten, individuellen Maßnahmen. Im folgenden zeigen wir einige der häufigsten Ursachen und deren Lösungsansätze.

Quelle: www.la-le-lu.ch

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.justmoveandeat.com/ursachen-von-schlafstoerungen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>